Schnell mit dem Rauchen aufhören – leichter als gedacht

Warum mit dem Rauchen aufhören ?

Zigaretten* rauchen gehört zu den  größten vermeidebaren Gesundheitsrisiken (das ist womöglich auch der Grund, warum du schnell mit dem Rauchen aufhören willst). Denn an den Folgen von Zigaretten sterben jährlich circa 100.000 Menschen. Wenn du dir diese Zahl einmal so richtig durch den Kopf gehen lässt, wird das vermutlich schon mal ein weiterer Grund sein, weshalb du unbedingt aufhören solltest zu rauchen. Daneben haben Raucher nochmal zusätzlich im Durschnitt eine um etwa zehn Jahre verkürzte Lebensdauer. Das Traurige bei der Sache ist aber: Egal wie lange du nun schon rauchst, die giftigen Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Nikotin sind nun schon zu Hauf in deinem Körper drinnen. Aber keine Sorge, mit der nötigen Motivation und einem klaren Siegeswillen, wirst du diese schneller los als gedacht und kannst so endlich ein unbeschwertes Leben führen. Ich wünsche dir nun also viel Spaß mit diesem Guide für zukünftige Nichtraucher!

Was passiert mit dem Körper nach der letzten Zigarette ?

Bevor ich dir konkrete Tipps gebe, wie du schnell mit dem Rauchen aufhören kannst, möchte ich dir hier ein wenig Motivation geben und dir zeigen, was mit dem Körper nach der letzten Zigarette denn überhaupt passiert.

20 Minuten nach der letzten Zigarette

  • Blutzucker stabilisiert sich und sinkt wieder auf einen Normalwert ab
  • Haut wird besser durchblutet

Acht Stunden nach der letzten Zigarette

  • Sauerstoff kann im Körper besser transportiert werden → Körperfunktionen verbessern sich

Ein Tag nach der letzten Zigarette

  • Herzinfaktrisiko sinkt

Zwei Tage nach der letzten Zigarette

  • Geschmacks – und Geruchssinn verfeinert sich

Zwei Wochen nach der letzten Zigarette

  • Lunge regeneriert sich
  • Lungenfunktion nimmt deutlich zu → mehr Ausdauer und Leistung im Sport

Neun Monate nach der letzten Zigarette

  • Raucherhusten ist stark abgeklungen
  • Infektions- und Erkältungsrisiko wird gemindert

Zwölf Monate nach der letzten Zigarette

  • Risiko für Herzerkrankungen ist stark zurück gegangen

Fünf Jahre danach – du hast es geschafft !

Hast du nun fünf Jahre lang nicht mehr geraucht, kannst du wirklich stolz auf dich sein. Denn ab diesem Punkt hat sich dein Körper (fast) vollständig vom Rauchen erholt und du solltest (fast) keine negativen Auswirkungen der Zigaretten mehr spüren.

Schnell mit dem Rauchen aufhören – jetzt wird’s konkret

So nun kennst du all die negativen Auswirkungen vom Rauchen und die Nachteile die Raucher neben den hohen Kosten für Zigaretten, in ihrem Leben haben.

Dein persönlicher Vorteil als Nichtraucher

Möchtest du nun endlich damit aufhören zu Rauchen ist es unbedingt notwendig, dass du dich selbst ständig daran erinnerst, warum du aufhören möchtest zu rauchen. Suche dir also sofort den für dich wichtigsten Nachteil vom Rauchen heraus und schreibe ihn auf. Rufe dir nun diesen Punkt immer in’s Gedächtniss, wenn du wieder Lust auf eine Zigarette hast.

Sicher stellen, dass alles nach Plan verläuft und du nicht von deinem Weg abkommst

Kommst du nun an den Punkt, an dem du selbst innerlich mit dir kämpst, verlieren die meisten Leute den Kampf und können ihren inneren Schweinehund nicht überwinden. Sie verfallen also schnell in ihre alten Muster und rauchen wieder weiter. Damit dir so etwas aber nicht passiert und du dauerhaft Nichtraucher wirst, empfiehlt es sich, diese bewährten Motivationstipps anzuwenden: Ganz einfach mehr Motivation bekommen

Schnell mit dem Rauchen aufhören – die zwei besten Methoden

Da du jetzt mit genügend Motivation und Ideen versorgt bist, warum du unbedingt so schnell wie möglich aufhören solltest zu rauchen, möchte ich dir ihr die zwei besten Methoden vorstellen. Richtig angewandt wirst du mit diesen Tipps schneller zum Nichtraucher, als du bisher dachtest.

Methode Nummer 1 – Von heute auf morgen

Die erste Methode ist die, die auch für die meisten Leute erfahrungsgemäß zu einem besserem Ergebniss führt. Bei dieser Art des Aufhörens setzt du dir eine bestimmte Deadline, also einen Punkt an dem du deine letzte Zigarette rauchen wirst. Plane diesen Moment weit im Voraus (mindestens zwei Wochen), sodass du gut darauf vorbereitet bist, falls dieser Zeitpunkt kommt.

Methode Nummer 2 – Mit kleinen Schritten an dein Ziel

Die zweite Methode richtet sich an all die Menschen, die mit meiner ersten Methode überhaupt nicht klar kommen. Bei dieser Art entziehst du deinem Körper Schritt für Schritt alle Gifstoffe. Hier kommt es darauf an, dass du dir pro Tag ein gewisses Limit an Zigaretten setzt und diese dann jede Woche um jeweils eine Zigarette verringert. So bereitest du deinen Körper auf den kompletten Verzicht auf Zigaretten vor und gewöhnst dich immer mehr daran, endlich Nichtraucher zu sein.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn mit Menschen teilst, die womöglich auch aufhören sollten/wollen zu Rauchen. So gibst du mir die Möglichkeit, ihnen ebenfalls weiterzuhelfen und sie zu langfristigen Nichtrauchern zu machen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Juni 12, 2018

    […] Wenn du nur einen Grund suchst, der dich sofort unattraktiver, älter aussehend und schlechter aussehen lässt, dann fange an zu rauchen. Sonst: Hör endlich mit dem Rauchen auf! […]

  2. Juli 23, 2018

    […] versuchst schon seit langem endlich mit dem Rauchen aufzuhören aber nichts klappt? Das kann sehr frustrierend sein und mit jedem Versuch, schwindet deine […]