Wichtige Ernährungstipps für den Muskelaufbau

Wichtige Ernährungstipps für den Muskelaufbau – Drei verschiedene Bausteine

Schauen wir uns unsere Ernährung genauer an, dürfte eigentlich jedem klar sein, dass jedes Lebensmittel aus Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen besteht, welche alle samt gleichwichtig zu den wichtigen Ernährungstipps für den Muskelaufbau zählen. Alle drei Makronährstoffe haben auf unseren Körper einen unterschiedlichen Effekt und helfen ihm in verschiedenen Hinsichten weiter.

Proteine

Eiweiß oder auch Protein genannt, wird allgemein als der Baustein für Muskeln schlechthin bezeichnet. Denn ohne genügend Proteine ist es unmöglich, effektiv Muskelmasse aufzubauen. Desweiteren animiert uns das im Eiweiß enthalten Glucagen dazu, uns mehr zu bewegen und mehr Lust auf körperliches Training zu haben. Daher kommt neben dem Muskelaufbau auch die Definition der Muskeln nicht zu kurz.

Kohlenyhdratebackground-2093

Durch den Verzehr von Kohlenyhdraten (egal ob einfache oder komplexe) wird im Körper das Hormon Insulin ausgeschüttet. Dieses Hormon ist lebensnotwendig und wir brauchen es auf jeden Fall für den Muskelaufbau. Allerdings nehmen wir in unserer Ernährung durch Getreide und Vollkornprodukte schon so viel Insulin auf, dass wir eigentlich weniger Kohlenhydrate brauchen als wir denken. Der Grund dafür, dass zu viel Insulin schlecht für uns ist, besteht darin, dass Insulin dem Körper signalisiert Fett anzulagern, was wohl kaum einer von uns haben möchte. Isst du also viele Kohlenhydrate, werden diese sofort in die Fettdepots deines Körpers eingelagert, welche dann die ein oder anderen Fettpolster darstellen.

Fett

Früher hieß es in den Medien immer wieder

Fett ist gleich Fett.

Und hört man diesen Satz dann zum ersten Mal, scheint er auch ganz logisch zu klingen. Beschäftigt man sich aber dann mal genauer damit, wird man merken, dass Fett eben nicht gleich Fett ist, da es hier große Unterschiede gibt. So dient Fett dem Körper beispielsweise als sehr gute Energiequelle, die dem Körper nicht schadet. Deshalb kann man auch sagen, dass Fett ein sehr guter Nährstoff ist, der dich gut und vor allem auch lange sättigt.

Denke nach bevor du isst

Wenn du dir jetzt überlegst, was du den ganzen Tag über so isst, wird deine Liste vermutlich immer die selben Bestandteile, wie zum Beispiel Nudel- oder Getreideprodukte, enthalten. Du nimmst am Tag also sehr viele Kohlenhydrate zu dir. Zählst du nun eins und eins zusammen, erkennst du sofort, dass du durch diese Ernährungsform niemals deine Muskeln definieren oder abnehmen wirst.

Du solltest dir also ganz bewusst machen, was du deinem Körper so zuführst und eventuell über eine andere Ernährungsform, wie zum Beispiel die Low carb Diät nachdenken, um effektiv Fett zu verlieren.

Wenn dir dieser Artikel zum Thema „Ernährungstipps für den Muskelaufbau“ gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst. So unterstützt du mich enorm und hilfst mir dabei, noch mehr Menschen zu erreichen und ihnen weiterzuhelfen.

Kommst du aus Bielefeld und suchst einen guten Personaltrainer ? Dann schau doch mal bei der Kraftfabrik vorbei.

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren...