3 Tipps für glatte Haare – auch ohne Glätteisen

Viele Menschen mit lockigen Haare finden, dass sie mit glatten Haaren einfach besser aussehen. Daher greifen sie dann aber leider häufig oder sogar fast täglich zum Glätteisen*, was für deine Haare natürlich komplett ungesund ist. Denn durch die hohe Hitze, verlieren sie langfristig an Halt, brechen ab und auch sonst werden deinen Haaren hiermit einfach komplett geschadet. Damit Fans von glatten Haaren aber nicht länger auf diese verzichten möchten und gleichzeitig nicht immer zu Glätteisen* greifen müssen, stelle ich dir hier die 3 besten Tipps für glatte Haare vor, für die du kein Glätteisen* brauchst.

tipps für glatte haare

Tipp Nummer 1: Mach dir einen Zopf

Zugegeben Tipp Nummer eins klingt zu erst einmal etwas komisch, aber es hilft!

Bei einem sogenannten Kollenzopf machst du dir einen tiefen Zopf am Hinterkopf und bedeckst dann ganzen Zopf mit Haargummis, ohne Lücken zu lassen, da sonst Dellen entstehen.

Tipp: Noch besser wird das Ergebnis, wenn du zuvor Glättunsspray* auf deine Haare aufträgst.

Den Zopf kannst du ganz einfach über Nacht tragen und hast so am Morgen keine Arbeit damit, deine Haare zu glätten.

Tipp Nummer 2: Probiere eine natürliche Haarmaske aus

Welcher Trick auch super funktioniert ist, einfache Hausmittel als Maske für deine Haare zu verwenden.

Das Gute daran ist auch, dass du viele Hausmittel vermutlich sogar schon zu Hause hast.

So kannst du dir zum Beispiel eine Maske Bananen machen.

Haarmaske aus Bananen

Gib 2-3 reife, geschälte Bananen in eine Schüssel* und vermansche sie so lange, bis keine groben Stücke mehr übrig sind.

Hierzu gibst du nun noch:

  • 2 Teelöffel Olivenöl*
  • 2 Teelöffel Honig
  • 2 Teelöffel griechischer Joghurt

Vermische das ganze so lange, bis es eine ähnliche Konsistenz wie ein Conditioner* hat. Die fertige Maske kannst du nun ganz einfach in deinem Haar verteilen.

Die Mischung solltest du nun für circa eine halbe Stunde einwirken lassen.

Tipp Nummer 3: Wasche deine Haare mit kohlensäure-haltigem Wasser und Apfelessig

Kohlensäurehaltiges Wasser hat einen sehr niedrigen PH-Wert, weshalb das dein Haar glätten kann, wenn die Locken durch Luftfeuchtigkeit entstehen. Der niedrige PH-Wert gleicht nun wiederum genau das aus.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link im Zusammenhang mit dem Amazon Partnerprogramm.

The following two tabs change content below.
Jonas Feitsch

Jonas Feitsch

CEO bei Lebensheld
Online Personal Trainer, Unternehmer und Blogger. Jonas hat sich noch nie für den gewöhnlichen Lebensweg interessiert und hat diese Webseite in's Leben gerufen um anderen zu zeigen, wie man das Maximum aus seinem Leben herausholen und es nach seinen Wünschen gestalten kann.

1 Antwort

  1. Juni 2, 2018

    […] kannst du deine Haare so oft es geht lufttrocknen lassen, statt dem Glätteisen, natürliche Tipps für glatte Haare verwenden und beim Haarwaschen, die Temperatur des Wassers […]