5 Tipps für die Küche – Sofort und langfristig mehr Ordnung

Bestimmt kennst du es, dass nach einem großen Essen die komplette Küche vollsteht und du überhaupt keine Lust hast, das ganze Geschirr, Essen usw. wieder aufzuräumen. Vielleicht ist es bei dir auch der Fall, dass deine Küche, kaum war sie sauber, wieder komplett dreckig und unaufgeräumt aussieht. Ganz egal, womit du zu kämpfen hast, damit ist ab heute ein für alle mal Schluss! In diesem Artikel zeige ich dir nämlich 5 Tipps für die Küche, mit denen du sofort und vor allem auch langanhaltend mehr Ordnung schaffst. Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

Tipp Nummer 1: Alles ausräumen

Wenn du willst, dass deine Küche mal wieder so richtig sauber, organisiert und aufgeräumt wird, solltest du dir hierfür ruhig mal die ein oder andere Stunde Zeit nehmen.

Hier würde ich dir nämlich empfehlen, zu Beginn erste einmal alles aus deinen Schränken und Schubladen herauszunehmen. So kannst du diese nämlich viel besser sauber machen und erreichst Stellen, an die du sonst vermutlich gar nicht herangekommen wärst.

Daneben entdeckst du aber auch ältere Dinge, die entweder abgelaufen, oder schon kaputt sind. Diese kannst du dann ganz einfach entsorgen und schaffst somit zumindest schon mal für mehr Ordnung.

Tipp Nummer 2: Trockene Lebensmittel in einheitlichen Behältern

sammeln

Ein super Tipp, um alle trockenen Lebensmittel wie zum Beispiel Mehl, Zucker und Kakao richtig gut aufzuräumen und zu organisieren ist es, dafür einheitliche Behälter* zu benutzen. Diese sehen in der Schublade/im Regal viel übersichtlicher aus und sorgen somit auch für mehr Ordnung.

Sehr schick sehen hier vor allem Behälter aus Glas aus, da diese die enthaltenen Lebensmittel sofort zeigen und somit auch super sauber und übersichtlich wirken.

Tipp Nummer 3: Schon beim Einräumen mitdenken

Wenn du den ersten und den zweiten Tipp soweit befolgt hast und deine ganzen Regale und Schubladen sauber gemacht und die trockenen Lebensmittel in einheitliche Behälter gefüllt hast, wird es nun Zeit, die ganzen ausgeräumten Dinge wieder einzuräumen.

Hierbei wichtig ist, dass du Dinge, die besonders häufig benutzt werden entweder nach vorne oder zumindest auf Kopfhöhe stellst. Das hat den Vorteil, dass du die Dinge nicht mehr so lange suchen musst und sie immer an ihrem festgelegten Platz bleiben.

Tipp Nummer 4: Ein Tassenhalter spart viel Platz

Trinkst du gerne Kaffee, Tee oder andere sonstige warme Getränke, wird dir ein Tassenhalter das Leben viel einfacher machen. Hier hängst du nämlich die Tassen einfach auf und sparst somit noch mal eine Menge Platz, den du für andere Dinge oder auch super als Abstellfläche verwenden kannst.

Den Tassenhalter* kann man ganz einfach an einem Schrank, einem Regal oder auch an der Wand befestigen.

Tipp Nummer 5: Ordnung bei den Plastikboxen

Eine Sache, die vermutlich bei fast jeder Küche unaufgeräumt aussieht, sind die ganzen Plastikboxen*. Hierfür gibt es aber einen ganz einfachen Tipp:

Zu erst solltest wieder alles einmal komplett ausräumen und sauber machen. Sortiere dann einfach die Boxen* nach der Größe und stelle die kleineren in die größeren hinein.

Wichtig ist hierbei vor allem, dass du immer das gleiche System in deinem Schrank* einhältst, da sonst alles nach ein paar Tagen wieder aussieht, wie früher.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link im Zusammenhang mit Amazon Partnerprogramm.

The following two tabs change content below.
Jonas Feitsch

Jonas Feitsch

CEO bei Lebensheld
Online Personal Trainer, Unternehmer und Blogger. Jonas hat sich noch nie für den gewöhnlichen Lebensweg interessiert und hat diese Webseite in's Leben gerufen um anderen zu zeigen, wie man das Maximum aus seinem Leben herausholen und es nach seinen Wünschen gestalten kann.