Ziemlich jeder und vermutlich auch jedes Mädchen kennt es: fettige Haare. Fettige Haare nerven so ziemlich jeden, doch leider sind die meisten hier oft komplett ratlos und wissen überhaupt nicht, wie man man nun wirklich effektiv dagegen tun kann. Doch dieses Problem wollen wir heute beseitigen, denn ich stelle dir in meinem heutigen Artikel 5 Tipps für fettige Haare vor, die sofort helfen.

Viel Spaß dabei!

Wie entstehen fettige Haare?

Bevor wir mit den 5 ultimativen Tipps für fettige Haare beginnen, ist es natürlich im Vorfeld auch schon sehr von Vorteil zu wissen, wie fettige Haare denn überhaupt entstehen.

Hierbei spielen vor allem die Talgdrüsen an der Kopfhaut eine sehr große Rolle. Diese produzieren nämlich während des ganzen Tages fortlaufend Talg und sorgen dafür, dass deine Haare schön und geschmeidig bleiben.

Allerdings ist es bei manchen Menschen zu bestimmten Zeiten der Fall, dass die Talgdrüsen zu viel Talg produzieren und die Haare somit fettig werden.

Für eine übermäßige Talgproduktion sind vor allem diese Dinge verantwortlich:

  • schlechte Gene
  • Stress
  • Belastung
  • Hormonelle Veränderung (zum Beispiel in der Pubertät)

Im Anschluss möchte ich dir nun zeigen, was du wirklich effektiv gegen fettige Haare tun kannst. Viel Spaß dabei!

 

Die 50 leckersten und einfachsten Rezepte für einen flachen Bauch
(in unter 15 Minuten)

Tipp Nummer 1: Wahl des richtigen Shampoos

Ganz wichtig bei der Wahl deines Shampoos sollte vor allem sein, dass dieses silikonfrei ist. Silikonhaltige Shampoos sind nämlich sehr oft rückfettend und regen so die Talgproduktion enorm an. Achte also wirklich darauf, ein hochwertiges, silikonfreies Shampoo* zu verwenden, um deinen fettigen Haaren effektiv entgegen zu wirken.

Amazon Bestseller und meine Empfehlung für ein silikonfreies Shampoo

Richtiges Haarewaschen – Lass dir Zeit!

Beim Waschen an sich ist es nun enorm wichtig, das Shampoo* richtig einzumassieren und am besten auch noch kurz einwirken zu lassen. Denn nur so können seine Inhaltsstoffe die volle Wirkung entfalten und den fettigen Haaren optimal entgegen wirken.

Verzichte auf deine Spülung!

Nach dem Haarwaschen verwenden viele dann gerne noch zusätzlich eine Spülung*, um die Haare schön geschmeidig zu machen. Hierbei würde ich dir aber wirklich nur empfehlen, die Spülung* an den Spitzen aufzutragen, da diese Spülungen fast immer Stoffe wie Proteine oder Öle enthalten, die wiederum die Talgproduktion erhöhen.

Achtung!

Wenn du dennoch einfach nicht auf deine Spülung* verzichten kannst, würde ich dir ebenfalls empfehlen, hier von nun an nur noch zu einer silikonfreien Spülung*  zu greifen.

 

Silikonfreie Spülung
(Meine Empfehlung)

Tipp Nummer 2: Haare lufttrocknen lassen

Wie vermutlich jeder schon weiß, ist es nicht besonders gut für deine Haare, wenn du sie extremer Hitze, also wie beim Föhnen aussetzt. Denn durch die heiße Temperatur neigen deine Haare dazu, schneller Spliss zu kriegen.

Was aber vor allem im Bezug auf die fettigen Haare sehr schlecht sein kann ist, dass durch die heiße Föhnluft, die Talgproduktion noch einmal verstärkt angeregt wird.

Verzichte also des öfteren und so oft es geht auf den Föhn* und gönn deinen Haaren eine Auszeit von der heißen Luft!

Tipp Nummer 3: Haarstyling nur in Maßen

Solltest du des öfteren Haarwachs*, oder verschiedene Gele zum Styling deiner Haare* verwenden,  würde ich dir auch empfehlen, dies so gut es geht zu vermeiden.

Denn durch solche Stylingmaßnahmen kleben die Haare noch mehr am Ansatz fest, was wiederum dafür sorgt, dass die Talgdrüsen blockiert werden und sie somit noch mehr Talg produzieren, was natürlich für fettige Haare sehr fatal sein kann.

Wenn du hingegen Produkte für extra viel Volumen, wie zum Beispiel das Syos Volume Lift Styling Powder* benutzt, hilft dies dir natürlich dabei, deine Haare vom Ansatz so gut es geht zu lösen, was wiederum dafür sorgt, dass deine Talgdrüsen frei gelegt sind und so wesentlich weniger Talg produzieren.

Tipp Nummer 4: Schüssler Salze einnehmen und den Körper von innen reinigen

Bei dir funktionieren die zuvor genannten Tipps einfach nicht und deine Haare werden einfach nicht besser? Dann würde ich dir empfehlen, Schüssler Salze* einzunehmen.

Diese Salze enthalten viele enorm wertvolle Mineralstoffe, die wirklich effektiv dafür sorgen, dass deine Haare weniger fetten. Daneben haben Sie aber auch noch enorm viele positive Eigenschaften auf den Körper an sich und reinigen ihn von innen.

 

Schüssler Salze

Tipp Nummer 5: Trockenshampoo – Das hilft sofort

Die Haare sind total fettig und du brauchst schnell eine kurzfristige Lösung? Dann würde ich dir empfehlen, zu Trockenshampoo* zu greifen. Dieses schafft dir nämlich zumindest schnell Abhilfe und sorgt dafür, dass deine Haare gut aussehen.

 

Dieses Salat Rezept geht super schnell, schmeckt richtig gut, macht lange satt und verbrennt dein Bauchfett!

Kennst du noch mehr Tipps gegen fettige Haare?

Falls du schon eigene Erfahrungen gesammelt hast und noch mehr Tipps gegen fettige Haare hast, lasse es mich gerne unter diesem Beitrag wissen!

Ich würde mich sehr freuen und diesen Beitrag dann auch um deine Tipps erweitern.

The following two tabs change content below.

Jonas Feitsch

CEO bei Lebensheld
Online Personal Trainer, Unternehmer und Blogger. Jonas hat sich noch nie für den gewöhnlichen Lebensweg interessiert und hat diese Webseite in's Leben gerufen um anderen zu zeigen, wie man das Maximum aus seinem Leben herausholen und es nach seinen Wünschen gestalten kann.

Pin It on Pinterest

Share This