Erster Eindruck – 5 schnelle Tipps mit denen er dir perfekt gelingt

Ein erster Eindruck ist vermutlich das Wichtigste, was es beim Kennenlernen einer neuen Person so gibt. Ob das nun dein zukünftiger Boss, eine nette Dame oder einfach nur ein cooler Kollege ist, spielt hierbei überhaupt keine Rolle.

Wir wissen jedoch alle ganz genau, dass beim ersten Gespräch mit einer Person so einiges schief gehen kann und dass es nicht immer einfach ist, einen perfekten ersten Eindruck zu machen. Genau deshalb und um dir bei diesem Thema zu helfen, stelle ich dir heute die fünf besten Tipps dafür vor.

Erster Eindruck – Inhalt

Im Folgenden gebe ich dir einen kleinen Überblick, was dich in diesem Artikel erwartet:

  1. Pünktlichkeit
  2. Körpersprache
  3. Äußeres Erscheinungsbild
  4. Blickkontakt
  5. Deine Sprache

Tipp Nummer 1: Sei pünktlich

Das wirklich allererste, was dein Gegenüber sofort bemerkt ist, ob du pünktlich bist. Deshalb ist es essentiell für einen guten ersten Eindruck, dass du lieber ein paar Minuten zu früh, als zu spät kommst.

P.S. Hast du ein Vorstellungsgespräch kommt es immer sehr gut an, wenn du 15 Minuten früher da bist. Das zeigt deinem zukünftigem Chef, dass du wirklich Interesse an diesem Job hast und ihn unbedingt haben möchtest.

Tipp Nummer 2: Körpersprache und Basics

Der zweite wichtige Punkt, der beim ersten Eindruck ebenfalls eine große Rolle spielt, ist deine Körpersprache. Sitzt du zusammen gekauert auf einem Stuhl und hast die Arme verschränkt, oder stehst du gerade und aufrecht mit offenen Händen da? Hierbei spielen aber vor allem auch Dinge wie ein ordentlicher Handschlag und Augenkontakt eine wichtige Rolle. Reiche deinem gegenüber bei deinem ersten Treffen also die Hand und schaue ihr/ihm in die Augen, wenn sie/er redet.

Was du auf keinen Fall tun solltest:

  • Arme verschränken
  • Dich ständig kratzen
  • Nach unten schauen
  • Ständig mit deinen Haaren spielen
  • Beine überkreuzen
  • Hände in die Hosentaschen stecken

Was du stattdessen tun solltest:

  • Arme ruhig neben dem Körper hängen lassen
  • Beine schulterbreit auf den Boden stellen
  • Geradeaus schauen

Allein durch diese Dinge wirst du dich sofort selbstbewusst fühlen und demnach auch mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen. Gewöhne dir unbedingt auch einen aufrechten Gang an und schaue während dem Laufen so oft es geht gerade aus.

P.S. Viele Studien haben bewiesen, dass es auf das andere Geschlecht attraktiver wirkt, wenn man langsamer und ruhiger läuft als zu schnell.

Ein angebrachter Händedruck

Das Händeschütteln ist so gut wie bei jeder ersten Begegnung die erste soziale Interaktion zwischen zwei Menschen. Gelingt er dir gut, ist die Chance sehr gut, dass du direkt um einiges selbstbewusster wahrgenommen wirst.

Wichtig bei deinem Händedruck ist vor allem eins: Er muss fest sein!

Mit Sicherheit ist es dir auch schon mal passiert, dass du einer Person die Hand gegeben hast und sich diese fast wie Gummi angefühlt hat. Und was hat das für dich signalisiert? Mit Sicherheit, dass die Person kein gutes Selbstbewusstsein hat und eher schüchtern ist.

Wenn du also das nächste Mal einer Person die Hand gibst, achte darauf, dass dein Händedruck angenehm fest ist. So sammelst du direkt zu Beginn bei deinem Gegenüber (meist Unterbewusst) sofort einige Sympathiepunkte.

Lächle beim ersten Eindruck

Laut einem Professor an der Universität Missouri-Columbia soll deine Ansehen und dein Status direkt ansteigen, wenn du etwas lächelst, anstatt einfach neutral zu schauen. Wenn du bei Geschäftskunden einen guten Eindruck hinterlassen willst, steigt dadurch übrigens auch die Chance, dass du mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung weiterempfohlen wirst.

Tipp Nummer 3: Äußeres Erscheinungsbild

Nachdem du nun pünktlich und mit einer guten Körpersprache zu deinem Treffen erschienen bist, wird dein Gegenüber (meist unterbewusst) auf dein äußeres Erscheinungsbild achten.

Dein Gesicht

Was dein Gegenüber noch vor deiner Kleidung als erstes bemerkt ist natürlich dein Gesicht. Achte einfach darauf, dass du dich im allgemeinen gut pflegst, eine reine Haut hast und gut riechst. Hier ein paar kleine Sofort-Tipps, die du noch direkt vor der ersten Begegnung anwenden kannst:

  • Gründlich Zähne putzen
  • Deine Haut mit einer Feuchtigkeitscreme* eincremen
  • Deine Haare stylen
  • Deinen Bart rasieren
  • Parfüm* benutzen
  • Augenbrauen zupfen

Egal wie pünktlich und selbstbewusst du bist, wenn du ungepflegt aussiehst, wird das das Gesamtbild enorm trüben und andere Menschen werden dir nicht so viel zu trauen und dich evtl. auch nicht ganz so ernst nehmen.

Natürlich ist dies sehr oberflächlich, aber leider urteilen die meisten Menschen von Natur aus (wenn auch unterbewusst) genauso!

Körper

Direkt nach deinem Gesicht nimmt dein Gegenüber nun deinen restlichen Körper war. Menschen mit einer sportlichen Figur haben wiederum auch hier einen kleine psychologischen Vorteil.

Allerdings ist dies absolut kein Muss!

Zum Thema Kleidung ist es hier für mich natürlich recht schwer, allgemeine Tipps zu geben, da es immer ganz darauf ankommt, wohin du gerade gehst und mit wem du dich triffst.

Metting & Konferenz

Gehst du auf ein Meeting, eine Konferenz oder eine sonstige ehr gehobene oder ernste Veranstaltung, solltest du unbedingt zu einem Anzug oder zumindest einmal einem schön gebügeltem, weißen Hemd greifen.

Der Anzug sollte hierbei wirklich gut sitzen (am besten „Slim fit“) und nicht zu locker über die Schulter hängen. Passiert so etwas, nimmt dich dein Gegenüber überhaupt nicht ernst und es kann sein, dass du sofort jeglichen Respekt verlierst.

P.S. Mit circa 16 Jahren war ich auf einer Business Veranstaltung in Magdeburg. Leider konnte ich zu dieser Zeit noch nicht richtig meine Krawatte binden und auch der Anzug meines Vaters war mir noch etwas zu groß. Mir ist dies ist später auf den Bildern aufgefallen, aber auch auf der Konvention war mein Selbstbewusstsein sofort im Keller. Hier ein Bild von mir auf diesem Event.

Achte also unbedingt darauf, einen ordentlichen Anzug zu tragen und deine Krawatte gut zu binden!

Lockeres Treffen

Bist du auf eine Grillparty eingeladen ist der Anzug natürlich nicht die optimale Wahl. Hier bietet sich am besten lockere Freizeitkleidung, also zum Beispiel eine gut sitzende Jeans und ein passendes Shirt an.

Wichtig: Eine Jogginghose ist hier wieder zu viel des guten und sollte für einen guten ersten Eindruck nur Zuhause, oder beim Sport getragen werden.

Tipp Nummer 4: Blickkontakt

Ganz einfach:

Zu viel Blickkontakt wird beängstigend, zu wenig Blickkontakt wirkt desinteressiert.

Wie schaffst du es nun also, gerade so viel Blickkontakt herzustellen, dass du deinem Gegenüber dein Interesse signalisierst, gleichzeitig aber nicht zu aufdringlich wirkst?

Wie so oft kannst su auch hier das Pareto Prinzip (auch als 80/20 Regel bekannt) anwenden. Schau der Person also circa 80% der Zeit in die Augen und die restlichen 20% irgendwo anders hin. Am besten aber nicht auf den Boden sondern zum Beispiel einfach neben die Person oder in die Umgebung.

Tipp Nummer 5: Deine Sprache

Sobald du den Mund aufmachst, checkt dich dein Gegenüber weiter ab. Mit einer klaren, deutlichen und nicht zu leisen Stimme nimmt dich dein Gegenüber sofort viel selbstbewusster war.

Viele Menschen sprechen leider oft viel zu schnell (vor allem wenn sie aufgeregt sind), sodass man sie kaum verstehen kann. Achte nächstes Mal daher am besten bewusst darauf, langsam zu sprechen.

Fakt: Tiefe Stimmen empfinden wir fast immer wesentlich sympathischer.

Die Wortwahl

Du hast alle vorherigen Dinge gemeistert und es kommt nun zum typischen Smaltalk? Dann ist es nicht nur wichtig was du sagst, sondern auch wie du Dinge betonst und allgemein wie du dich ausdrückst.

Extrem sympathisch kommt es hier bei deinem Gegenüber, wenn du mit voller Begeisterung von den Dingen sprichst. Das hebt eure beider Laune sofort an! Daneben wird er direkt davon überzeugt sein, wovon du sprichst und nicht alles (auch unterbewusst) hinterfragen.

 

 

Hier auf Pinterest speichern:

Buchempfehlung

Falls du wirklich an dir arbeiten möchtest und immer wesentlich sympathischer auf andere Menschen wirken möchtest, kann ich dir das neue Buch „Eine zweite Chance für den ersten Eindruck*“ empfehlen. Dieses Buch geht noch wesentlich weiter als dieser Artikel. Hier lernst du genaue Strategien, mit denen du einen super Eindruck hinterlassen kannst.

Hier auf Amazon ansehen*

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate – bzw. Werbelink im Zusammenhang mit dem Amazon Partnerprogramm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.