Langfristig glücklicher und gesünder werden

Jeder von uns möchte glücklicher und gesünder werden und sich einfach besser fühlen. In diesem Artikel bekommst du genau gezeigt, wie du wirklich langfristig glücklicher und gesünder wirst. Viel Spaß beim Lesen.

P.S. Dieser Artikel wurde nicht von mir, sondern von meiner lieben Freundin Christina geschrieben. Sie wollte das Schreiben einfach mal ausprobieren aber vor allem mir eine Freude machen. 🙂  Gerne könnt ihr ihr in dem Kommentarbereich unter diesem Artikel Feedback geben.

Diese Tipps erwarten dich

  1. Sei dankbar
  2. Schließe Dinge die dich kaputt machen aus deinem Leben aus
  3. Du darfst auch mal „Nein“ sagen
  4. Achte mehr auf deinen Körper und tu was für deine Gesundheit
  5. Pflege Kontakte zu Menschen die dir guttun und dich weiterbringen
  6. Nimm dir eine Auszeit  
  7. Verfolge deine Ziele und Träume und gib diese nicht auf
  8. Höre nicht so viel auf andere Meinungen 
  9. Rückschläge wegstecken
  10. Schieb die negativen Gedanken bei Seite und sehe mehr positiv

#1 Sei dankbar

Oft vergessen wir im Alltagsstress wie gut es uns eigentlich geht. Wenn wir uns Täglich vor Augen halten würden für wie viel wir in unserem Leben eigentlich Dankbar seien können, wäre dann diese ständige Unzufriedenheit noch da? Familie, Freunde, Hobbys oder sogar der Job können alles Dinge sein die uns, vielleicht auch einfach nur unterbewusst, viel glücklicher machen. Also anstatt darüber nachzudenken was wir alles nicht haben und was uns fehlt, sollten wir Dankbar für das sein was unser Leben bereichert. Diese Dinge sollten wir nicht als selbstverständlich ansehen.

#2 Schließe Dinge die dich kaputt machen aus deinem Leben aus

Es gibt da diese bestimmten Menschen oder Dinge die dich völlig runterziehen und du dich ständig fragst warum sie noch in deinem Leben sind!? Kommt dir das bekannt vor? Wenn ja, dann wird es höchste Zeit sich davon zu trennen. Manchmal brauchen wir länger um zu erkennen das wir nicht alles in unserem Leben festhalten müssen. Vielleicht denkst du, dass du ohne gar nicht kannst, dass du eine gewisse Abhängigkeit hast. Dann sage ich dir, wage den Schritt. Denn alleine du entscheidest was in deinem Leben einen Platz haben darf. Befrei dich von dem Negativen, was dir einfach viel zu viel Zeit und eine Menge nerven kostet und halte an dem fest was dich wirklich weiterbringt.

#3 Lerne “Nein” zu sagen

„Ja ich komme“, „Ja ich mache das gleich“, „Ja ich bin schon dabei“. Ständig diese Dinge zu denen wir immer Ja sagen. Wir wollen Menschen helfen, Ihnen alles Recht machen, bloß keinen Stress anfangen. Aber sind wir mal ehrlich, irgendwann macht das einfach müde. Immer wieder sofort zu springen. Ich sage dir jetzt einen ganz simplen Satz. Sag einfach mal NEIN. Natürlich ist es wichtig zu helfen und auch für andere was zu tun. Das Leben ist schließlich ein geben und nehmen. Aber auch mal Nein zu sagen ist kein Verbrechen und für dich oft eine große Erleichterung. Probiere es einfach mal aus, ich wette du wirst dich befreit fühlen.

#4 Achte auf deinen Körper und tue etwas für deine Gesundheit

Jetzt mal ganz ehrlich, die wenigsten von uns achten wirklich auf Ihren Körper. Wir rauchen, trinken übermäßig Alkohol, ernähren uns Ungesund und die sportlichen Vorsätze am Anfang des Jahres halten auch nicht lange an. Dabei ist es so enorm wichtig das wir unseren Körper gut behandeln und auf ihn achten. Schließlich haben wir ihn nur einmal. Einfach mal die Schokolade am Abend weglassen, frisch kochen und nach der Arbeit mal zum Sport gehen, können einen riesen Unterschied machen. Schnell werden wir merken das wir uns besser fühlen und sogar die ein oder anderen Problemzonen werden optimiert. Klar ist es leichter gesagt als getan, aber wenn wir wirklich daran festhalten werden die alten Gewohnheiten schnell Schnee von gestern und eine gesündere und bewusstere Lebensweise wird für uns völlig normal.

#5 Pflege Kontakte zu Menschen, die dir wichtig sind

Du hast da diese Person mit der du einfach super Gespräche führen kannst, die dir Tipps gibt und dich aufbaut, wenn du gerade eine schwierige Phase durchlebst? Egal ob Mama, Papa, Freund oder Freundin. Diese Menschen sind einfach Goldwert. Sich bei jemandem auszusprechen oder über die gleichen Dinge zu lachen, macht und wahnsinnig glücklich und gib uns ein gutes Gefühl. Deswegen verbringe doch einfach mehr Zeit mit diesen Menschen und gib ihnen dieses gute Gefühl zurück.

#6 Nimm dir eine Auszeit

Sei mal ganz ehrlich, wann hast du das letzte Mal etwas für dich getan? Ein heißes Bad, eine Maske auftragen, vielleicht sogar eine Massage oder einfach ein Treffen mit der Freundin. Für jeden bedeutet Auszeitnehmen etwas Anderes. Der eine liest gerne ein Buch der andere geht einem Hobby nach und der nächste kommt bei einer Tasse Tee so richtig runter und vergisst für einen Moment den Alltag. Ganz egal wie für dich deine Auszeit vom Alltag aussieht, nimm sie dir. Es ist wichtig das du dir Zeit für dich nimmst und dir etwas Gutes tust.

#7 Glaube an deine Ziele & Träume und gib diese niemals auf

Ich würde behaupten jeder von uns hat Ziele und Träume. Leider geben wir diese viel zu schnell auf, weil wir anfangen zu Zweifeln. Aber warum? Sollten wir nicht unseren Träumen und Zielen nachgehen? Ein Ziel zu erreichen oder ein Traum wahr werden zu lassen, lässt uns glücklich sein und wir haben automatisch eine positivere Einstellung. Also lass dir von niemanden sagen deine Ziele und Träume seien unerreichbar. Solange du daran glaubst und die Selbstzweifel ablegst, kannst du dir deine Ziele und Träume tatsächlich erfüllen!

#8 Hör nicht so sehr auf das, was andere Menschen von dir denken

Wir Menschen lassen uns oft viel zu sehr beeinflussen. Die Meinungen anderer zählen mehr als unser eigenes Denken. Nur hast du schon mal daran gedacht das Menschen komplett unterschiedlich ticken und ganz unterschiedliche Meinungen haben? Ich möchte nicht sagen das es verkehrt ist einen Rat anzunehmen oder nach einer ehrlichen Meinung zu fragen. Oft sehen wir danach auch klarer und betrachten die Dinge anders. Am Ende ist es dennoch das wichtigste das wir auf uns selber hören. Manchmal tuen wir Dinge die nicht jeder verstehen kann. Solange du damit aber glücklich bist, stehe zu deiner Entscheidung und lass andere Denken was sie wollen. Es ist dein Leben!

#9 Stecke Rückschläge ganz einfach weg

In unserem Leben läuft nicht immer alles glatt. Wir erleben Rückschläge und niederschmetternde Ereignisse. Wichtig ist, dass du dich davon nicht stoppen lässt. Es werden immer wieder Phasen in unserem Leben hervortreten in denen wir nicht weiterwissen und wir das Gefühl haben das wir nicht vorankommen und auf der Stelle stehen. Schau nach vorne! Steh wieder auf und geh weiter. Der nächste Erfolg wird kommen solange du positiv denkst und nicht aufgibst.

#10 Denke positiver

Worum es wirklich im Wesentlichen geht, ist das wir unsere Gedanken anders bestimmen sollten. Wir selber entscheiden was und wie wir denken. Negative Gedanken schleichen sich schnell ein. Wenn wir uns einen Moment mehr nehmen um über Sachen nachzudenken, dann könnten wir uns die Frage stellen, ob diese Denkweise die richtige ist. Anstatt immer gleich das negative zu sehen und den sogenannten „Tunnelblick“ zu haben, sollten wir Ausschau nach anderen Wegen halten. Wenn wir die Dinge einfach mal anders betrachten, kommen schnell auch positive Gedanken. Also quälen wir uns nicht länger mit dem ständigen Negativen Denken! Lasst uns mal aus einer anderen Perspektive schauen und versuchen die positiven Eigenschaften in den Vordergrund zu stellen.

Kommentare

Kommentare