Laufen für’s abnehmen – Mit 5 Schritten zum Erfolg

Es gibt keine Übung, die gesünder für deinen Körper, deine Gelenke und allgemein dein Wohlbefinden ist, die natürlichste Fortbewegung seit Menschen existieren: Das Laufen.

Einfach nur einen Spaziergang zu machen könnte zu allgemein oder zu einfach klinge, aber wenn du es erst mal richtig machst, ist es eine sehr super Ergänzung zu einer Diät.

Ein paar gesundheitliche Vorteile sind zum Beispiel:

  • Fettverbrennung
  • Bessere Haltung
  • Verbesserter Blutfluss
  • Und viele andere, die weiter unten erklärt werden

So lass und genau herausfinde, wie dir das Laufen wirklich beim Abnehmen helfen kann.

Achtung: Hier gibt es oft Zweifel!

Die meisten Menschen sind skeptisch gegenüber dem Laufen zum abnehmen, aber hoffen trotzdem, Erfolg zu haben. Und genau das führt meist zu der Frage:

Kann ich nur durch das Laufen Abnehmen?

Nein.

So, bevor du jetzt diesen Artikel verlässt, lass uns darüber sprechen, wie das ganze wirklich funktioniert. Und hier gibt es einen super Ausweg, wie du doch mit Laufen, allerdings mit einer anderen Komponente, recht einfach abnehmen kannst. Die Lösung ist:

Laufen + eine gute low carb Ernährung = Abnehmen

Wenn du eine neue Diät beginnst, solltest du Beginn sowieso jegliche sportliche Aktivität vermeiden und diese erst langsam hinzufügen. Mit Laufen verhält es sich allerdings etwas anders: Diese Aktivität sehe ich nämlich nicht direkt als anstrengende sportliche Aktivität an, das heißt aber nicht, dass du dadurch nicht auch Fett verbrenne kannst: Im Gegenteil! Das klappt sehr gut!

Laufen fürs Abnehmen – 5 Schritte zum Erfolg

1. Es ist weder ein Marathon, noch ein Sprint

Der Unterschied zwischen einem schweißtreibenden Workout und einfachen Laufen ist, ist dass du dich hier ein einer entspannten Umgebung befindest, ganz in ruhe ein wenig laufen kannst und auch nicht so angespannt bist. Konzentriere dich am besten vor allem auf eine gesunde Ernährung und verzichte erst mal auf Sport. Denn die wirklichen Kalorien spart man in der Küche ein.

2. Suche dir einen Laufkameraden

Sich jemanden zu suchen, der ebenfalls gerne läuft oder auch abnehmen möchte ist eine super Möglichkeit, den Hintern öfter hochzubekommen: Man motiviert sich gegenseitig, kann sich beim Laufen unterhalten und die Zeit gestaltet sich einfach viel angenehmer.

3. Hör dir ein Hörbuch an

Du hast keinen Laufkameraden? Hör dir ein Hörbuch an. Audible.com* hat tausende gute Hörbücher im Angebot wie Essanfälle adé* oder Kopfsache schlank*, die sich super gut für’s Laufen eigenen.

Auf Audible*, dem Musikdienst von Amazon kannst du dir für gerade einmal 10€ im Monat super coole Hörbücher aussuche, die du vor deinem Spaziergang herunterladen und dann offline anhören kannst. 

Tipp: Am besten du meldest dich einfach mal für einen Probemonat an und kündigst ihn nach einem Monat einfach wieder (nicht vergessen in den Kalender einzutragen 😉 ) dann kannst du, zumindest einen Monat den Dienst komplett kostenlos nutzen.

4. Stell dir eine coole Lauf-Playlist zusammen

Du magst keine Hörbücher? Mach dir einen Lauf-Playlist! Die ausgewählten Songs sollten ruhig und entspannt sein, allerdings nicht intensiv.

5. Trinke grünen Tee vor oder während deines Spaziergangs

Unabhängig von der Uhrzeit deines Spaziergangs ist grüner Tee* eine gute Wahl.

Es ist zum einen bewiesen, dass grüner Teee deinen Stoffwechseln ankurbelt und auf der anderen Seite auch deine Wasserspeicher auffüllt.

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren …