Wie du das Abnehmen zur Gewohnheit machst

Kennst du diese Tage, an denen du dich einfach nur unter der Bettdecke verkriechen möchtest? Entweder hast du einfach zu viel auf deiner To do Liste, oder du fühlst dich einfach total unmotiviert. An solchen Tagen möchtest du dich am liebsten einfach nur in’s Bett legen und die ganze Zeit etwas auf Netflix anschauen.

Keine der Optionen, die dir in so einem Zustand in den Sinn kommen, sind besonders gut für deine Gewichtsabnahme

Wenn du überbelastet bist, wie sollst du dann bitte Zeit finden, wirklich etwas für deinen Körper zu tun?

Wenn du nur noch niedergeschlagen bist, wie sollst du die Motivation finden, die du für dein Ziel brauchst?

An manchen Tagen wird es dir unmöglich erscheinen, etwas für deinen Körper zu tun. Wenn du hier langsam anfängst, kleine Schritte machst und immer positiv bleibst, kannst du die gesunden Gewohnheiten so einfach in dein Leben integrieren, wie zum Beispiel das Zähneputzen.

Vielleicht hast du hiervon auch schon ein paar Dinge gehört. aber die folgenden Strategien werden definitiv dafür sorgen, dass du dir mit dem Abnehmen leichter tust.

 

Wie du abnimmst, wenn du viel beschäftigt und unmotiviert bist

Lass uns über die schlechten Angewohnheiten reden

Wenn du dich damit beschäftigst, gute Angewohnheiten in dein Leben zu integrieren, können dir tief verankerte, alte und schlechte Gewohnheiten leicht in den Weg kommen. Es könnte scheinen, dass von schlechten zu guten Angewohnheiten zu wechseln, sehr viel Willenskraft bedarf.

Und ja, es stimmt.

Und es gibt hier wirklich drei wichtige Wörter, die dir definitiv dabei helfen, die alten Gewohnheiten ein für alle mal aufzubrechen:

„Ich kann nicht“

Wenn du dir ständig selbst gewisse Sätze wie:

Ich kann keine Pizza essen.

oder

Ich kann nicht den ganzen Tag auf dem Sofa sitzen.

sagst, nimmt deine Unterbewusstsein diese Einstellung war und die Wahrscheinlichkeit, diesen Aktivitäten nachzugehen ist viel geringer.

Triff eine Entscheidung

Hast du dir jemals gesagt, dass du es dieses mal wirklich probieren wirst, abzunehmen? Bestimmt! Und was wurde dann daraus? Vermutlich nichts!

Wenn du dich für etwas entscheidest, solltest du immer 100% geben und solange an deinem Ziel dranbleiben, bis du dein Ziel erreichst. Nur wenn du für dich selbst eine feste Entscheidung triffst, wirst du dein Ziel auch erreichen.

Beginne mit kleinen Schritten

Wenn du bereits so beschäftigt bist, dass du dich für das Abnehmen einfach zu schwach fühlst, mache kleine Schritte!

Jeder, wirklich jeder von uns hat eine halbe Stunde am Tag frei zur Verfügung, um ein wenig Sport zu treiben. Und wenn du wirklich 12 Stunden am Tag arbeiten solltest, stehe einfach 30 Minuten vor deinem normalen Weckerklingeln auf und ziehe es durch.

Bleibe für 1 Monat bei deiner neuen Gewohnheit

Wusstest du, dass wenn du eine neue Gewohnheit in den Leben integrierst, diese ungefähr 1 Monat an Zeit bedarf, bis sie fest in dein Leben integriert ist?

Nimmst du dir also ab sofort vor, jeden Morgen vor der Arbeit eine kleine runde zu Laufen, wird diese Gewohnheit nach einem Monat ganz normal für dich sein.

Als letztes, wenn du ein Programm suchst, dass dir dabei hilft, bessere Gewohnheiten in dein Leben zu integrieren, habe ich hier etwas für dich. Das ist nämlich genau das, um das es sich bei unserer 28-Tage-Abnehm-Challenge* dreht.

Es gibt einen Grund, warum die Challenge genau 28 Tage dauert, denn genau diese Zeit wirst du vermutlich brauchen, um die guten Gewohnheiten zu integrieren.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link. Das bedeutet, ich werde an den Einnahmen, die durch einen Klick auf diesen Link generiert werden, beteiligt.

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren...