5 Tipps für Ordnung – Wie dein Zimmer immer aufgeräumt bleibt

Kennst du das Gefühl, wenn du deine Wohnung/dein Zimmer aufräumst, es aber nach höchstens zwei Tagen wieder so unordentlich aussieht wie vorher? Du kannst deine gewünschte „Ordnung“ einfach nicht halten und ständig musst du wieder auf’s neue aufräumen? Dann werden dir meine kommenden 5 Tipps für Ordnung, definitiv weiterhelfen. Viel Spaß beim Lesen!

Tipp Nummer 1: Trenn dich von überflüssigen Dingen

Jeder hat es, fast keiner braucht es: unnötige Dinge, die man sowieso (fast) nie verwendet. Bevor du überhaupt richtig Ordnung halten kannst, würde ich dir empfehlen, dein Zimmer erst einmal komplett auszumisten. Denn wenn du zu viele Dinge in deinem Zimmer herumstehen hast, kannst du einfach keine richtige Ordnung halten.

Deshalb würde ich dir empfehlen, alle Kleidungsstücke, die du schon 6 Monate oder länger nicht mehr anhattest, einfach auszusortieren. Das gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Dinge, zum Beispiel Bücher oder alte DVDs. Diese kannst du ganz einfach auf Ebay Kleinanzeigen oder auf Shpock (vor allem für mein jüngeres Publikum geeignet) verkaufen und so direkt nebenbei noch Geld verdienen.

Tipp Nummer 2: Sorge für Stauraum

Ganz wichtig ist es natürlich auch, dass du in deinem Zimmer genügend Stauraum hast, um die ganzen Dinge natürlich auch ordentlich zu verstauen. Sonst liegen oder stehen sie nämlich einfach nur irgendwo in deinem Zimmer herum und nehmen Platz weg. Falls du das selbe Problem mit dem Stauraum hast, würde ich dir einfach empfehlen, dir noch eine Kommode* anzuschaffen, oder einfach eine kleine Kommode mit einer größeren auszutauschen. Diese kostet nicht besonders viel und hilft dir dabei, das Chaos endlich in den Griff zu bekommen.

Tipp Nummer 3: Alles hat seinen Platz

Was vor allem für die kleinen Dinge in deinem Zimmer sehr wichtig ist, ist dass jede Sache optimalerweise ihren festen Platz bekommt. So kannst du beispielsweise deine Stifte immer in eine Plastikschale stecken und deine Bücher ordentlich auf einem Regal verstauen. So ist alles viel besser aufgeräumt und du weißt auch genau, wo du etwas findest.

Tipp Nummer 4: Immer etwas mitnehmen

Was ich persönlich auch für einen sehr guten Tipp halte ist es, immer wenn du dein Zimmer verlässt, etwas mit nach draußen zu nehmen, oder zumindest aufzuräumen. Ob das nun leere Teller bzw. Flaschen, eine leere Brotbox oder auch dreckige Wäsche ist, ist völlig egal. Wichtig ist nur, dass du wirklich immer wenn du dein Zimmer verlässt, etwas mit nach draußen nimmst.b

Tipp Nummer 5: Besorge dir einen Wäschekorb

Bestimmt kennst du es, wenn schon getragene Klamotten einfach in deinem Zimmer herumliegen. Wie du das ganz einfach vermeiden kannst, ohne ständig nach jedem Umziehen zur Waschmaschine zu rennen, ist es, dir einfach einen Wäschekorb in’s Zimmer zu stellen, wo deine ganze dreckige Wäsche hinein kommt.

Tipp: Dafür gibt es übrigens auch ganz hübsche Wäschekörbe, die genau für diesen Zweck hergestellt wurden. Ein Beispiel dafür habe ich dir hier verlinkt*.

Tipps für Ordnung – Ich hoffe ich konnte helfen

Vielen Dank, dass du dir diesen Artikel bis zum Ende durchgelesen hast. Wenn er dir gefallen und vor allem auch weitergeholfen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst. Auf diese Weise unterstützt du mich enorm und hilfst mir auch dabei, noch mehr Menschen zu erreichen und auch ihnen weiterzuhelfen.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link. Das heißt, ich werde an den Einnahmen, die durch einen Einkauf durch diesen Link entstehen, beteiligt. 

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren...