5 ultimative Tipps gegen Dehnungsstreifen – Wie du sie sofort los wirst

Dehnungsstreifen… kaum ein Thema stört Frauen vor allem in der Schwangerschaft, bei schnellem Wachstum oder allgemein bei Übergewicht so sehr. Viele sind leider der Annahme, dass man überhaupt nichts dagegen tun kann und einem die Dehnungsstreifen an gewissen Stellen sozusagen in die Wiege gelegt wurden. Diese Aussage ist aber definitiv falsch! Wie du deine Dehnungsstreifen in sehr kurzer Zeit wieder loswerden kannst, zeige ich dir im folgenden mit diesen 5 wirklich sehr effektiven Tipps gegen Dehnungsstreifen. Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Vielen Dank auch an Christina, für die tolle Unterstützung! Für mich als Mann ist das Problem mit Dehnungsstreifen natürlich nicht besonders präsent. 🙂

1# Erstmal vorbeugen

Du hast bei deinem Körper bereits kleine Anzeichen von Dehnungsstreifen entdeckt oder bist gerade in der Schwangerschaft und möchtest am liebsten jetzt schon dafür sorgen, dass Dehnungsstreifen überhaupt gar nicht erst aufkommen?

Dann haben wir eine ideale Ausgangsposition! Fange am besten direkt mit den weiteren Tipps an und warte nicht so lange, bis sich das ganze so richtig entwickelt hat.

#2 Hautpflege

Um die Haut bei ihren Aufgaben zu unterstützen ist es enorm wichtig, sie regelmäßig gut zu pflegen. Hierfür eignet sich vor allem Naturkosmetik*, da solche Produkte oftmals wesentlich mehr und vor allem auch besser Inhaltsstoffe enthalten, wie herkömmliche Produkte aus dem Diskounter. Den ein oder anderen Euro, den hier also mehr ausgibst, ist also definitiv gut investiert!

P.S. Eine richtige Anleitung zur besseren Hautpflege findest du in meiner Artikel zum Thema “7 Tipps für reine Haut“.

#3 Gesunde Ernährung

Du bist was du isst!

Ich habe keine Ahnung, wie oft ich diesen Satz schon auf meinem Blog erwähnt habe, aber hinter ihm steckt einfach so verdammt viel Wahrheit! Denn alles was wir zu uns nehmen, macht sich über kurz oder lang auch über unseren Körper nach außen hin bemerkbar.

Die Basis deiner Ernährung sollte also viel Obst, Gemüse und Lebensmittel sein, die allgemein als “gesund” bekannt sind. Durch die ganzen Vitamine und Mineralstoffe unterstützt du nämlich deine Haut von innen heraus, was häufig auch schon ausreicht, um die Dehnungsstreifen wieder los zu werden.

4# Kaffee bzw. Koffein

Allgemein bekannt ist ja, dass das im Kaffee enthaltene Koffein dafür sorgt, dass wir uns leistungsfähiger fühlen und auch im Alltag mehr leisten können. Ähnlich verhält es sich bei unserer Haut: Denn Kaffee sorgt nachweislich dafür, dass unsere Haut glatter und geschmeidiger wird, was uns vor allem im Bezug auf die Dehnungsstreifen enorm hilft!

#5 Leichtes Peeling

Kurz vorab ganz wichtig: Das Peeling sollte leicht und ohne viel Druck angewendet werden!

Durch leichtes und sanftes Peeling wird deine Haut besser durchblutet und den Dehnungsstreifen wird gezielt entgegengewirkt.

Ganz wichtig ist hierbei auch, dass du wie bei Tipp 2 wirklich darauf achtest, ein Naturprodukt* zu verwenden. Denn gerade wenn deine Haut so empfindlich ist, macht man mit falschen Produkten oft mehr kaputt als wieder gut.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, du noch weitere Ideen oder Fragen hast, schreibe einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link im Zusammenhang mit dem Amazon Partnerprogramm.

Kommentare

Kommentare