Knochen stärken – Die 10 besten Tipps

Wenn du dich bückst und dich nicht mehr ohne Anstrengung oder ein Knackgeräusch aufrichten kannst, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass deine Knochen vermutlich zu schwach oder schon beschädigt sind.

Dir ist so etwas noch nie passiert und du hattest bisher auch keine Probleme?

Glück gehabt!

Jedoch kann so etwas jederzeit passieren aber eigentlich ganz einfach vermieden werden.

Ich verrät dir jetzt wie:

#1 Genug Kalzium

Kalzium ist der Stoff, der für unsere Knochen am allerwichtigsten ist. Vermutlich ist auch einem Großteil der Menschen Kalzium als Knochenstärker bekannt. Bis zu 99,5% unseren Gesamtenkalziums in unserem Körper wird daher auch für unsere Knochen verwendet.

Da unser Körper Kalzium nicht selbst herstellen kann, ist es umso wichtiger, es durch die Nahrung zuzuführen.

Besonders viel Kalzium ist vor allem in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Milch
  • Joghurt
  • Käse
  • Grünkohl
  • Brokkoli
  • Dosenlachs
  • Sojabohnen
  • Tofu
  • Mandeln
  • Spinat
  • Orangensaft
  • Mineralwasser
  • Die beste Quelle: Sardinen

#2 Genug Vitamin D

Vitamin D ist einer der wichtigsten Mikronährstoffe deines Körpers, auch genannt: Sonnenvitamin.

Den Namen hat es daher, weil es von unserem Körper eigenständig produziert wird, wenn wir dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

Vitamin D wird an vielen verschiedenen Prozessen deines Körpers beteiligt.

Im Bezug auf deine Knochen hilft es dir vor allem dabei, das Kalzium zu absorbieren, wodurch dein Körper es besser verwenden kann.

Kalzium kann also nur in Kombination mit Vitamin D seine volle Wirkung entfalten.

Besonders viel Vitamin D ist vor allem in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Thunfisch
  • Lachs
  • Milchprodukte
  • Müsli
  • Rindsleber
  • Eier

#3 Dein Normalgewicht

Wenn du dir als Ziel gesetzt hast, schnell abzunehmen, solltest du unbedingt darauf achten, ein gesundes Diätprogramm wie zum Beispiel die 14-Tage Low Carb Challenge** zu verwenden.

Häufig führt ungesundes und zu schnelles Abnehmen nämlich dafür, dass deine Knochen deutlich schwächer werden und sie so auch leichter brechen können.

#4 Trainiere deine Knochen

Sobald du 30 Jahre alt bist, fängt dein Körper an, stetig Knochenmasse zu verlieren.

Damit deine Knochen also so lange wie möglich gesund bleiben, solltest du sie mit speziellem Training fit halten.

Denn genau wie unsere Muskeln benötigen auch unsere Knochen regelmäßiges Training.

Das kann beispielsweise leichtes Ausdauertraining oder allgemein ein paar Sportübungen sein.

#5 Hör sofort mit dem Rauchen auf

Laut einer amerikanischen Studie hat Rauchen einen direkten negativen Einfluss auf deine Knochen.

Falls du immer noch Raucher bist, empfehle ich dir, das Easy-Nichtraucher Programm**, mit dem du innerhalb nur 2,5 Stunden zum Nichtraucher werden kannst.

Banner 300x250

Nicht nur dein Geldbeutel, deine Fruchtbarkeit und deine Gesundheit werden dir Danken, sondern auch deine Knochen.

Wenn das mal nicht ein Grund dafür ist, das Rauchen endlich sein zu lassen.

Mit diesem Video kannst du in 2,5 Stunden Nichtraucher werden (Klicken)**

#6 Achte auf deine Koffein Zufuhr

Falls du zu denjenigen gehörst, die Morgens immer eine Tasse Kaffee brauchst, solltest du dies ebenfalls einmal überdenken.

Denn auch zu viel Koffein hat einen negativen Effekt auf deine Knochen, indem es die Aufnahme von Kalzium behindert.

#7 Omega 3 Fettsäuren

Neben körperlicher Betätigungen helfen dir auch Omega 3 Fettsäuren Gelenkschmerzen und Rheuma zu vermindern.

Omega 3 Fettsäuren sind zum Beispiel in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Fettiger Fisch (zum Beispiel Makrelen & Meeresfrüchten)
  • Walnüsse
  • Chiasamen

#8 Kollagen Ergänzung

Sobald du älter wirst, wird auch dein Kollagen langsam aber sicher abgebaut, was zu vermehrtem Knochenschwund oder Knochenbrüchen führt.

Kollagen ist ist zum Beispiel in folgenden Lebensmitteln enthalten:

  • Gelatine
  • Fisch
  • Zitrusfrüchte
  • Knochenbrühe
  • Eier
  • Kürbiskerne
  • Paprika

Leider ist es aber sehr schwer, das notwendige Kollagen in durch solche Produkte aufzunehmen.

Daher bieten sich auch hier spezielle Nahrungsergänzungsmittel recht gut an. Frage am besten aber vorher noch einmal deinen Arzt.

#9 Genug Eiweiß

Bereits mehrere Stunden haben bewiesen, dass Kalzium und Proteine direkt zusammenarbeiten.

Durch genügend Eiweiß kann das Kalzium noch besser arbeiten und deine Knochen werden stärker werden.

Hier mein Artikel für Lebensmittel mit viel Eiweiß (Klicken).

#10 Weniger Salz

Bereits mehrere Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Salz für unsere Knochen alles andere als gut ist und sogar für brüchige Knochen führen kann.

*Hierbei handelt es sich um einen Werbelink.

So treibst du deinen Stoffwechsel in die Höhe, verbrennst rund um die Uhr mehr Kalorien und nimmst so dauerhaft ab

Nur für kurze Zeit gratis statt 29,99€!