Magerquark für den Muskelaufbau und zum Abnehmen

In diesem Artikel möchte ich dir erklären, warum Magerquark für den Muskelaufbau, aber auch zum Abnehmen ein wirklicher Booster sein kann und warum du unbedingt anfangen solltest, regelmäßig Magerquark zu konsumieren. Viel Spaß mit diesem Artikel !

Inhaltsstoffe von Magerquark

Bevor ich damit anfange, warum Magerquark so gut für deine Muskeln und das Abnehmen ist, möchte ich dir zunächst einen groben Überblick über die Inhaltsstoffe geben, die in Magerquark enthalten sind.

Nährwerte pro 100 Gramm

Kalorien: 70

Eiweiß: 12 Gramm

Kohlenhydrate: 4 Gramm

Fett: 0,3 Gramm

Mineralstoffe: Calcium, Kalium, Magnesium

Wie du nun an den Inhaltsangaben siehst, enthält Magerquark nur sehr wenige Kalorien. Gleichzeitig besteht er aber zu einem sehr großen Teil aus Eiweiß, welches du unbedingt zum Muskelaufbau, aber auch zum Abnehmen brauchst. Die Proteine im Magerquark setzen sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • 80% Kasein (Lang wirkendes Eiweiß; wird vom Körper langsam verwertet)
  • 20% Whey-Protein/Milchprotein (schnell wirkendes Eiweiß; wird vom Körper schnell verwertet)

Wie man anhand der verschiedenen Eiweiße nun sieht, ist Magerquark also sowohl für die schnelle Energie und Kraft, aber auch für langanhaltende Anstrengung bestens geeignet.

Sollte dir der Eiweißgehalt aber dennoch nicht reichen, um auf deinen täglichen Bedarf zu kommen, findest du beim Power-Protein-Supplements eine große Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln.

Magerquark zum Abnehmen

Da du dich nun etwas genauer mit den Bestandteilen von Magerquark auskennst, kommen wir jetzt zu der ersten entscheidenden Frage: Wie hilft dir Magerquark beim Abnehmen ?

Wie oben schon erwähnt, verfügt das Eiweiß im Magerquark über einen sehr hohen Anteil von Kaseinprotein, welches im Körper langsam verwertet wird. Durch den längeren Verdauungsprozess bist du nun also länger gesättigt und bekommst gleichzeitig nicht so schnell Heißhunger.

Magerquark für den Muskelaufbau- Lebensmittel schlecht hin

breakfast-655894

Magerquark sollte dir auf deinem Weg zu mehr Muskeln bereits einige Male begegnet sein. Aber wie genau hilft dir Magerquark denn jetzt dabei, Muskelmasse aufzubauen ?

Der erste wichtige Punkt ist hier natürlich der extrem hohe Anteil an Eiweiß. Mit diesem hohen Wert solltest du mit einer 500 Gramm Pakung bereits einen großen Teil deines Bedarfs an Eiweiß gedeckt haben (2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht). Daneben werden deine Muskeln wegen des Kaseins auch länger mit Energie versorgt, was dem Muskelabbau entgegenwirkt.

Tipp: Nimm am besten immer vor dem Schlafen gehen eine Portion Magerquark zu dir, damit du sicher stellen kannst, dass deine Muskeln über Nacht mit Energie versorgt werden.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du diesen mit deinen Freunden teilst. So unterstützt du mich enorm und hilfst mir dabei noch mehr Menschen zu erreichen und ihnen weiterzuhelfen.

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. éla sagt:

    Hallo Magerquark Liebhaber,

    wie kann ich meinen „Magerquark“ selbst herstellen??
    Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich? wir leben im Ausland wo es keinen zu kaufen gibt.
    Bin über jeden Ratschlag sehr dankbar!

    èla

    • Jonasgetfit sagt:

      Hey, danke für deinen Kommentar 🙂 Ich werde dazu demnächst wahrscheinlich einen Artikel schreiben und daneben die besten Rezepte mit Magerquark vorstellen.

  1. Juli 18, 2018

    […] erste extrem gute Zutat ist definitiv der Magerquark. Neben seinem hohen Eiweißanteil kann er außerdem mit netten Nebeneigenschaften […]