Ist Ausdauertraining gut oder schlecht ?

Viele Menschen und besonders die, die anstatt abzunehmen lieber etwas zunehmen wollen, stellen sich immer häufiger die Frage, ob nun Ausdauertraining gut oder schlecht für ihren Körper und ihre Ziele ist. Ob nun Ausdauertraining gut oder nicht ist, möchte ich dir anhand meiner persönlichen Erfahrungen näher bringen. Denn eines steht für mich schon lange fest:

Ausdauertraining ist gut für deinen Körper und hilft dir dabei überschüssiges Fett schneller los zu werden.

Ein guter Start in den TagAusdauertraining gut oder schlecht

Der erste Punkt, der für mich definitiv für Ausdauertraining spricht, ist der, dass ich mit einem kurzen knackigen Cardiotraining viel besser in den Tag starte, als wenn ich dieses weg lasse.

Der Grund hierfür ist ganz einfach, dass man sich nach dem (mehr oder weniger) anstrengenden Training besonders gut fühlt, da man bereits schon am frühen Morgen etwas für seinen Körper getan hat.

Des weiteren schüttet der Körper bei Ausdauertraining auch Endorphine (Glückshormone) aus, welche dich glücklich und gesund machen und du nun mit voller Motivation und Energie in den Tag startest.

Ausdauertraining ist überbewertet

Genau wegen den Vorteilen wird Ausdauertraining aber leider oft von vielen Menschen total überschätzt und sie konzentrieren sich nur noch darauf, fast jeden Tag joggen zu gehen oder etwas für ihre Ausdauer zu machen. Eigentlich solltest du, wenn du das Ziel hast, fit, schlank und gesund zu werden, deinen Fokus aber eher auf das richtige Krafttraining richten. Denn nur durch gut geformte Muskeln und einen niedrigen Körperfettanteil wirkt dein Köper attraktiv auf andere.

Dennoch solltest du Ausdauertraining ein bis zweimal die Woche in dein Trainingsplan integrieren, um den Fettabbau zusätzlich anzukurbeln.

Ist nun Ausdauertraining gut oder schlecht ?

Um auf die anfängliche Frage zurückzukommen, ob ich Ausdauertraining empfehle oder nicht, möchte ich hier einmal all die Vorteile aufzählen, die Cardiotraining für mich hat:

  • ankurbeln des Fettabbaus
  • Ausschüttung von Glückshormonen (Endorphinen)
  • mehr Motivation für den kommenden Tag
  • bessere Ausdauer
  • mehr Beweglichkeit im Alltag

Trotz der vielen Vorteile, gibt es für mich doch auch einen entscheidenden Nachteil von Ausdauertraining:

Der Heißhunger.

Oft hatte ich nach einer anstrengenden Einheit extremen Heißhunger, welcher es mir erschwerte, meinen Körperfettanteil möglichst gering zu halten. Um diesen Hunger aber im Zaum zu halten habe ich folgende Tipps angewendet:

Hier klicken für mehr Motivation

Wenn dir mein Artikel weitergeholfen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn per Facebook mit deinen Freunden teilst. So kannst du auch ihnen weiterhelfen ihre Ziele zu erreichen.

 

 

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.