10 Tipps gegen Akne – Was mir geholfen hat

Pickel, Unreinheiten usw. zu haben ist alles andere als schön. Und ich schreibe das hier nicht einfach nur so plump, sondern ich war lange Zeit auch selbst davon betroffen. Ich weiß also wovon ich rede. Vor allem in meiner Jugend, sagen wir mal von 13-17 hatte ich sehr stark mit Akne zu kämpfen. Die roten Stellen, Pickel und Mitessen deckten damals fast mein komplettes Gesicht hab. Ein Extrembeispiel? Vielleicht, aber wenn ich es geschafft habe, die Akne endlich zu besiegen, dann wird es dir ja vermutlich umso leichter fallen! Im folgenden möchte ich dir 10 Tipps gegen Akne zeigen, die unteranderem mir geholfen haben, meine Haut endlich wieder in den Griff zu bekommen. Viel Spaß beim Lesen & beim Ausprobieren.

#1 Lass dir Zeit

Das wichtigste Vorweg: Lass dir Zeit! Akne kann auf keinen Fall innerhalb weniger Tage verschwinden. Bis du erste Erfolge an deiner Haut sehen kannst, kann es häufig mindestens 14 Tage dauern. Nimm dir für diesen Prozess also wirklich die Zeit, die dein Körper bzw. deine Haut braucht.

P.S. Bei mir hat der ganze Prozess circa 3 Wochen gedauert.

#2 Finger aus dem Gesicht!

Ein Tipp, der mir enorm stark geholfen hat war, sich immer wieder darauf zu konzentrieren, die Hände einfach aus dem Gesicht zu nehmen. Wenn man Akne oder allgemein unreine Haut hat, besteht oft der Drang danach, ständig die ganzen kleinen Pickel aufzukratzen oder auszudrücken.

Lass das sein!

Denn je öfter du mit deinen Händen dein Gesicht berührst, desto öfter gelangen Bakterien über deine Fingerspitzen an deine Haut, was dafür sorgt, dass du nur immer mehr Pickel bekommst und deine Haut sogar immer schlechter wird. Besonders wenn du deine Unreinheiten dann mit deinen Händen aufkratzt und die Bakterien direkt unter die Hautschicht kommen, kann das oftmals schlimm enden.

#3 Richtige Hautpflege

Akne Patienten wird was das Thema Hautpflege angeht von manchen Herstellern ja ein regelrechtes Wunder versprochen. Zum Beispiel habe ich in unserem Drogeriemarkt schon oft Worte gelesen wie:

  • Porentief reine Haut in nur 10 Tagen
  • Sofort reine Haut nach der 1. Anwendung
  • Akne in 1 Woche komplett loswerden

Solche Dinge funktionieren in der Realität natürlich absolut nicht und es kommt noch schlimmer: Mit den falschen Produkten kann man seiner Haut in der Tat mehr schaden als Nutzen! Du musst bei der Wahl deiner Produkte also sehr vorsichtig sein.

Eine Sache, die ich dir hier noch empfehlen kann ist, bewusst auf sogenannte Naturkosmetik zu setzen. Diese enthält so gut wie keine „schlechten“ Stoffe für deine Haut. Anders als bei herkömmlichen „mainstream“ Marken aus dem Drogeriemarkt. Und obwohl solche hochwertigen Produkte doch ein wenig mehr kosten empfehle ich dir hier nicht am Geld zu sparen, denn was du hier mehr ausgibst, kommt über die Zeit doppelt und dreifach in Form von Ergebnissen und Besserung an deiner Haut zum Vorschein.

Im folgenden habe ich dir einfach mal meinen damaligen Lieblingshop verlinkt, der für mich bis heute immer noch die erste Wahl ist:

Hochwertige Hautpflegeprodukte von LR Health & Beauty**

#4 Deine Ernährung

Du bist was du isst!

Egal wie oft du diesen Spruch schon bei mir gehört hast und wie abgedroschen er klingen mag, dein Körper spiegelt sich nach außen so wieder, wie. es ihm im inneren geht.

Isst du beispielsweise viele ungesunde Lebensmittel, wird sich das über deine Haut und dein Gewicht bemerkbar machen.

Im folgenden ein paar Dinge, die du täglich zu dir nehmen solltest, um eine ausgewogene Ernährung zu fördern:

  • Vitamine (z.B. 5 Portionen Obst/Gemüse täglich essen)
  • Mineralstoffe
  • Essentielle Pflanzenstoffe

P.S. Häufig entsteht Akne auch aus dem Grund heraus, dass deinem Körper ein wichtiger Nährstoff wie zum Beispiel Zink oder Eisen fehlt.

#5 Vermeide Bakterien

Wie in Tipp 2 bereits erwähnt ist es sinnvoll, mit den Händen gar nicht erst in’s Gesicht zu kommen. Ganz lässt sich das natürlich nicht vermeiden. Daher empfehle ich dir auf alle Fälle, deine Hände regelmäßig mit Seife zu waschen und sie mit einem Desinfektionsmittel* zu desinfizieren.

#6 Lass dich nicht verarschen!

Schon weiter oben habe ich beschrieben, dass jeder Hauttyp anders ist und man nicht pauschal sagen kann, dass dieses eine Wunderprodukt auch dir weiterhelfen kann.

In meiner Vergangenheit (ich war damals 16) hatte uns eine Vertreterin von einer bekannten Hautpflegemarke besucht und uns das blaue von Immer versprochen. Ich – total begeistert, überzeugte meine Mutter schließlich davon, die Produkte im Wert von fast 100€ zu kaufen. Das Ergebnis: Nichts! Im Gegenteil: Mein Hautbild verschlechterte sich in dieser Zeit sogar enorm.

Da ich damals schon so lange mit der Akne zu kämpfen hatte und wir einfach keinen Ausweg mehr wussten, fielen wir leider auf die ganzen tollen Versprechungen hinein. Ich möchte dich mit diesem kleinen Hinweis einfach vor so einer Fehlentscheidung, wie ich bzw. meine Mutter sie getroffen hatte bewahren.

#7 Treibe Sport und Bewege dich

Machst du Sport schwitzt du, soviel ist klar. Durch den Schweiß und die erhöhte Körpertemperatur öffnen sich nun deine Poren, wodurch der Schweiß austreten kann. Durch die geöffneten Poren wird aber nicht nur der Schweiß nach außen transportiert, sondern ebenfalls der Talg, der sich unter deiner Haut angesammelt hat. Durch das anschließende Duschen wird dieser nun noch ganz leicht abgewaschen.

#8 Genug schlafen

Schlafen ist der Prozess, in dem sich unser kompletter Körper regeneriert und Energie für den nächsten Tag sammelt. Während des Schlafes werden unteranderem Giftstoffe abgebaut, Muskelfasern repariert, deine Haut regeneriert…

Wenn du nun zu wenig schläfst, hat dein Körper nicht genügend Zeit für diese Prozesse, was sich besonders im Bezug auf die Akne sehr stark auf deine Haut widerspiegeln kann.

Tipp: Achte darauf, pro Nacht mindestens 7-8 Stunden Schlaf zu bekommen.

Wenn du nachts Probleme mit dem einschlafen hast, kannst du dir meinen Artikel mit 3 schnellen Tipps zum schnell einschlafen durchlesen.

#9 Haarpflege

Wie bitte? Was hat denn das Thema Haarpflege mit Akne zu tun? Ganz einfach: Unsere Haare werden ständig mit verschiedenen Produkten wie Haarspray, Wachs, Gel, … gestylt. Diese Produkte müssen vorher natürlich erst einmal auf unsere Hände.

Und was passiert nun im Laufe des Tages? Die Händen landen früher oder später wieder in unserem Gesicht. Schon sind Stoffe auf unserer Haut, mit denen wir so überhaupt nichts anfangen können und die Akne zusätzlich verstärken.

Achte also nach dem Styling darauf, deine Hände gründlich zu waschen und ggf. noch zu desinfizieren, um das Risiko von weiteren Bakterien auf deiner Haut zu verringern.

#10 Geh zum Hautarzt!

Besonders bei Akneproblemen ist der Hautarzt immer noch der beste Ansprechpartner. Als ich damals mit starker Akne zu kämpfen hatte, hat mir mein Hautarzt viele Tipps gegeben (einige davon stehen auch hier in meiner Liste) und mit mir eine Tabletten kur gemacht. Nach circa 3 Wochen war dann die (für mich damals wie durch ein Wunder) Akne komplett verschwunden. Ein Traum wurde wahr!

Ich möchte mich bei dir bedanken!

Vielen Dank, dass du dir diesen Artikel bis zum Ende durchgelesen hast! Das macht mich enorm glücklich und zeigt mir, dass du genau wie ich damals, mit solchen Problemen zu kämpfen hast. Wenn du noch Fragen zum Artikel, zu mir oder meiner Geschichte mit Akne hast oder weitere Tipps für andere Leser hast, schreibe einfach einen Kommentar unter diesen Artikel. Ich würde mich sehr freuen, mich mit dir auszutauschen!

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link im Zusammenhang mit dem Amazon Partnerprogramm.

**Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link im Zusammenhang mit dem Amazon Partnerprogramm.

The following two tabs change content below.
Jonas Feitsch

Jonas Feitsch

CEO bei Lebensheld
Online Personal Trainer, Unternehmer und Blogger. Jonas hat sich noch nie für den gewöhnlichen Lebensweg interessiert und hat diese Webseite in's Leben gerufen um anderen zu zeigen, wie man das Maximum aus seinem Leben herausholen und es nach seinen Wünschen gestalten kann.