Die beste Ernährungsform zum abnehmen

Wir alle wissen, wie schwierig es im Dschungel der verschiedenen Ernährungsformen sein kann, die beste Ernährungsform zu finden und sich hier zurecht zu finden. Ob Vegan, Vegetarisch, Paleo oder low carb: Jede Diät hat seine Befürworter und seine Gegner Bei der Auswahl einer neuen Diät wird man also regelrecht mit Informationen überflutet und hat so als “Ahnungsloser” keinen blassen Schimmer, was nun die beste Ernährungsform zum Abnehmen.

Nachdem du diesen Artikel also gelesen hast, wirst du definitiv wissen, welche Ernährungsform die beste zum Abnehmen ist und welche am Besten zu dir passt, damit du maximale Erfolge erzielst. Desweiteren wirst du auch ganz genau wissen, welche Vorteile bzw. Nachteile die einzelnen Ernährungsformen mit sich bringen.

Im folgenden gebe ich dir einen kleinen Ausblick, was dich in diesem Artikel erwartet:

  • Was muss man bei der Wahl der Ernährungsform beachten?
    • Langfristig möglich?
    • Was passt zu dir?
    • Lebensmittel komplett verbannen – sinnvoll oder nicht?

Was sollte man bei der Wahl einer neuen Ernährungsform beachten?

Im ersten Teil dieses Artikels zeige ich dir auf, was du bei der Wahl der richtigen Ernährungsform beachten solltest. Dabei bespreche ich mit dir die drei wichtigsten Eigenschaften, auf die es ankommt.

Langfristig möglich?

Der erste Punkt, den du bei der Wahl deiner Ernährung berücksichtigen solltest ist, ob sie auch langfristig möglich sind. Diäten wie die “HCG – Diät” oder die “Grapefruit – Diät” bringen zwar kurzfristige Erfolge, führen aber langfristig wieder zum Jo-Jo Effekt. Entscheide dich also ganz bewusst dafür, welche Ernährungsformen richtige Zukunft haben und verbanne sogenannte “Wundermittel”.

Im folgenden Liste ich dir ein paar mögliche Diäten auf, die langfristig möglich sind:

  • low carb Diät
  • Paleo Diät
  • Vegane Ernährungsform
  • Vegetarische Ernährungsform
  • IIFYM (If it fits your macros = wenn es deinen Nährstoffen entspricht)
  • normale gesunde Ernährung mit vielen Kohlenhydraten

Was passt zu dir?

Im nächsten Schritt der Auswahl der perfekten Ernährung, musst du dir nun im Klaren werden, welche Ernährungsform am besten zu dir persönlich passt. Lasse dich also nicht von äußeren Umständen beeinflussen und wähle das, mit dem du am ehesten klar kommst. Bei diesem Schritt führt leider nichts am sturen ausprobieren vorbei. Erstelle dir also eine Liste mit 5-10 Diäten, die langfristig möglich sind (Beispiele dafür sind oben aufgelistet) und probiere jede davon eine Woche lang konsequent aus. So kannst du nach der ausgiebigen Testphase selbst entscheiden, mit welcher Ernährung du am besten klar kommst und zu dir passt.

Lebensmittel komplett verbannen – Ist das sinnvoll?

Der dritte und letzte Schritt, den du dir vor der Wahl einer neuen Diät stellen solltest ist folgender: Werden bei dieser Ernährung einzelne Lebensmittel komplette ausgeschlossen oder darfst du dir das ein oder andere Stück Schokolade doch hin und wieder als Belohnung mal gönnen? Solltest du diese Frage mit Ja beantworten, würde ich dir empfehlen, die gewählte Ernährungsform noch einmal zu überdenken oder gegebenenfalls selbst jede Woche Ausnahmen einzuplanen (maximal 1 Ausnahme pro Woche).

Meine Bitte an dich

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du diesen Artikel mit deinen Freunden teilst. So unterstützt du mich enorm und hilfst mir auch dabei, noch mehr Menschen zu erreichen und auch ihnen weiterzuhelfen.

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.