Die besten Tipps gegen große Poren – 5 wirksame Mittel

Über deine Poren werden sowohl Schweiß und Talg, als auch Giftstoffe ausgeschieden, die sich den Tag über an deiner Haut angesammelt haben. Deine Haut atmet also gewissermaßen über deine Poren. Diese können durch zu viel Talg verstopfen, wodurch sie sich vergrößern. In diesem Artikel zeige ich dir nun ganz genau, wie du das ganz leicht vermeiden kannst und gebe dir meine 5 besten Tipps gegen große Poren mit auf den Weg. Viel Spaß beim Lesen!

Tipp Nummer 1: Bleicherde*

Bei der Bleicherde* handelt es sich um ein natürliches Produkt, welches Öle und alte Hautschuppen absorbiert. Dadurch reduzierst du auf ganz natürliche Art und Weise Narben und dunkle Flecken auf deiner Haut.

Anwendung

2 Esslöffel Bleicherde und 2 Esslöffel Rosenwasser* werden verrührt, bis eine gleichmäßige Paste entsteht.

Die entstandene Masse auf die gereinigte Haut auftragen und 15-20 Minuten lang einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen.

Tipp Nummer 2: Gurken auf das Gesicht und den Hals auflegen

Gurken haben einen sehr hohen Wasseranteil (circa 80%), was sie zu dem perfekten Mittel für Feuchtigkeit für deine Haut macht. Die Gurken kannst du kannst du sieben und das Gurkenwasser mit einem Wattepad auf das Gesicht auftragen, 20 Minuten lang einwirken lassen und mit kaltem, frischen Wasser abspülen.

Tipp Nummer 3: Apfelessig repariert deine Haut

Apfelessig strafft und verfeinert deine Haut und reguliert deinen PH-Wert. Außerdem wirkt er entzündungshemmend.

Anwendung

1/4 Apfelessig mit 3/4 Wasser verdünnen und damit das Gesicht betupfen. Das Ganze 10 Minuten lang einwirken lassen.

Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen.

Nach der Behandlung solltest du deine Haut auch noch mit Kokosöl* eincremen, damit sie nicht austrocknet.

Tipp Nummer 4: Zitronensaft verfeinert und löst alte Hautschuppen

Anwendung

Saft von einer Zitrone mit einem Teelöffel Honig auf die Haut geben. 10 – 15 Minuten lang einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen.

Dies macht die Haut weich und geschmeidig.

Tipp: Für optimale Ergebnisse solltest du dies einen Monat lang, jeden Tag anwenden.

Tipp Nummer 5: Aloe Vera heilt deine Haut

Die Aloe Vera Pflanze speichert das Wasser als flüssiges Gel in ihren Blättern. Dieses wird vor allem im Kosmetik- und Heilmittelbereich verwendet.

Es klärt, verfeinert deine Haut und verleiht ihr natürliche Frische.

Anwendung

Das Gel täglich auf deine Haut auftragen und solange einwirken lassen, bis es trocknet. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen.

Tipp: Falls du nicht zufällig eine Aloe Vera Pflanze zuhause hast und auch nicht planst, dir eine anzuschaffen, kann man die Haut  auch hervorragend mit einem natürlichen Aloe Vera Gel* behandeln. 

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link. Das bedeutet, ich werden an den Einnahmen, die durch einen Klick auf diesen Link generiert werden, beteiligt.

 

Kommentare

Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren …