Vorwort

Heute geht es wieder um ein sehr spannendes und interessantes Thema: Die Low Carb Diät

Die Low Carb Diät konzentriert sich, wie der Name schon sagt, auf die Reduzierung der Kohlenhydrate. Das heißt man lässt die Kohlenhydrate hauptsächlich weg und ernährt sich fast nur von Eiweiß und Fetten. Sie ist eigentlich für jedes Ziel perfekt geeignet, also ob du nun Muskeln aufbauen oder Körperfett abnehmen willst, in beiden Fällen ist die Low Carb Diät eine super Möglichkeit, dein Ziel schnell, gesund und vor allem auch langfristig zu erreichen.

P.S. Zum Abnehmen halte ich die Low Carb Diät mit einem genauen Plan (dazu später mehr) übrigens am sinnvollsten und bin u.a. auch durch meine eigenen Erfahrungen davon überzeugt, dass man damit in kürzester Zeit extrem schnell abnehmen kann.

Du hast auf diesen Artikel geklickt, weil du das kostenlose Buch abstauben wolltest?

Hier kannst du dir den Bestelllink kostenlos anfordern:

Warum ist die Low Carb Diät so gut?

Dass die Reduzierung der Kohlenhydrate sehr vorteilhaft sein kann ist eigentlich schon recht lange bekannt. Denn Kohlenhydrate werden im Körper in Zucker umgewandelt und wie wir ja alle wissen, kann zu viel Zucker extrem schädlich sein.

Daneben fällt es vielen Menschen leicht, bei einer low carb Diät längere Zeit oder sogar für immer dranzubleiben, weil viele Lebensmittel wie zum Beispiel Käse & Fleisch, die in anderen Diäten verboten oder komplett eingeschränkt werden, hierbei ohne Bedenken gegessen werden können.

Vermutlich ist auch dies der Grund dafür, dass die low carb Diät so erfolgreich ist und so viele Menschen damit so unfassbar schnell und nachhaltig Gewicht verlieren.

Übrigens: Wenn auch du dazu gehören möchtest, die low carb Diät ausprobieren oder endlich einmal richtig durchziehen möchtest, findest du in meiner 14-Tage Low Carb Challenge* die perfekte Anleitung dafür.

Absolute No Go’s in einer Low Carb Diät

Hier habe ich dir jetzt mal eine kleine Liste von Lebensmitteln zusammen gestellt, auf die du in deiner Diät auf jeden fall verzichten solltest, da diese besonders viele Kohlenhydrate enthalten (Natürlich kannst du diese auch ab und zu konsumieren, jedoch solltest du die Menge so gering wie möglich halten).

  • Obst: auch wenn es anfangs vielleicht etwas komisch klingen mag, aber in deiner Diät solltest du unbedingt deinen Konsum von Obst reduzieren. Deine Vitamine kannst du auch ganz einfach aus Gemüse oder anderen Nahrungsmitteln beziehen.
  • Fruchtsäfte: Ein Fruchtsaft ist nichts anderes als zusammengepresstes Obst, oft mit zugefügtem Zucker. Daher dürfte auch klar sein, wieso Obstsäfte absolut tabu sind. Alternative: ganz normales Wasser
  • Brot und Backwaren: Diese Lebensmittel sind die absoluten Kohlenhydrat Bomben. Ist du ein paar Scheiben Brot, hast du sofort so viele Kohlenhydrate zu dir genommen, dass du theoretisch den ganzen Tag nichts mehr essen dürftest. Alternative: Knäckebrot
  • Haferflocken: Haferflocken sind wie eben Brot auch, eine absolute Kohlenhydrat-Bombe. Also verzichte am besten komplett auf sie.
  • Süßigkeiten: Süßigkeiten aller Art, das heißt also Chips, Schokolade und Gummibärchen…sind wie sonst auch, eine absolutes No Go!
  • Reis, Nudeln Linsen: Ebenfalls ein extrem hoher Anteil an Kohlenhydraten

Was du ohne Bedenken essen kannst

Mit den oben beschriebenen Einschränkungen zu leben, ist keines Falls einfach. Deshalb gibt es hier nochmal eine Liste mit Lebensmitteln, die du ohne Bedenken essen kannst und die gut für deinen Körper sind.

  • Gemüse: Die super Alternative zu Obst, Gemüse enthält fast keine Kohlenhydrate und versorgt dich zudem mit guten Vitaminen.
  • Knäckebrot: Eine gelungene Alternative zu herkömmlichem Brot ist das extrem leichte und dünne Knäckebrot*. Rezept Tipp: Knäckebrot schmeckt am besten mit Frischkäse und/oder zusammen mit ganz normalen Käse. Außerdem ist es leicht zu transportieren und ist somit ein super Snack für unterwegs.
  • Käse: Käse hat zwar extrem viel Fett, hat zudem aber auch einen hohen Anteil an hochwertigen Eiweißen.
  • Fisch und Fleisch: Auch wenn es sich wieder ein wenig seltsam anhört:

    Von Fisch und Fleisch kannst du in deiner Diät unbegrenzt viel essen !

  • Eier: Eier sind in der Gesellschaft eigentlich nicht immer besonders hoch angesehen, dabei haben sie die beste Biologische Wertigkeit von 100 und beinhalten zudem auch extrem gute Fette, gutes Cholesterin und hochwertiges Eiweiß
  •  Nüsse: Das perfekte Lebensmittel, wenn es um die Aufnahme von hochwertigen Omega Fettsäuren geht.

Du brauchst einen Plan!

Wie bei jeder Diät bin ich auch bei der low carb Diät davon überzeugt, dass du einen genauen Plan brauchst. Du fragst dich was ich damit meine? Ganz einfach: Schreibe dir im vornherein schon einmal auf, welche Gerichte oder Lebensmittel du die nächsten Tage essen möchtest. Achte hierbei auch unbedingt darauf, dass die Rezepte nicht lange in der Zubereitung dauern, da es sonst leicht passieren kann, dass du über kurz oder lang wieder die Motivation verlierst. Gerne darfst du dich hier auch an meinem low carb Archiv hier auf dem Blog mit super vielen gesunden low carb Rezepten bedienen.

Klicke hier, um zum kompletten low carb Archiv zu gelangen!

Wenn du einen genauen low carb Ernährungsplan und weitere hilfreiche Tipps zum Abnehmen, gegen Heißhunger & Co. und jemanden brauchst, der dich endlich mal an die Hand nimmt wird dir meine 14-Tage Low Carb Challenge** mit Sicherheit gefallen.

 

Hierbei bekommst du von mir nämlich 2 Wochen lang genau gezeigt, was du essen kannst und maximierst somit deine Chancen, um schnell abzunehmen. Da der Großteil meiner Leser weiblich ist, habe ich bei dem Programm vor allem auch darauf geachtet, dass die Rezepte super schnell gemacht sind, sodass genügend Zeit für Familie & Co. bleibt.

Klicke hier und hol dir die 14-Tage Low Carb Challenge!**

Wort zum Schluss

So das waren jetzt erst mal ein paar Beispiele, was du in deiner Diät auf keinen Fall essen solltest und was erlaubt ist. Bist du dir unsicher welches Lebensmittel ungeeignet bzw. geeignet ist, kannst du mir deine Frage einfach in den Kommentaren stellen. Oder du schaust einfach auf die Nährwertangaben auf der Verpackung, denn grundsätzlich gilt aber: unter zehn Gramm Kohlenhydrate kannst du das Lebensmittel ohne Bedenken essen.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate Link im Zusammenhang mit dem Amazon Partnerprogramm.

**Hierbei handelt es sich um einen Werbelink.

Merken

Merken

So treibst du deinen Stoffwechsel in die Höhe, verbrennst rund um die Uhr mehr Kalorien und nimmst so dauerhaft ab!

Nur HEUTE GRATIS anstatt 29,99€!